Einschlafkiller

Jeder von uns kennt es, dass man durch Muskelzuckungen oder durch fiese Träume aus dem Schlaf gebracht wird. Dies sind Dinge, die man nicht unbedingt steuern kann. Doch es gibt weitere Einschlafkiller, die einem aus dem Schlaf bringen können. Zu einem ist es Alkohol, zunächst macht zwar Alkohol müde, doch Alkohol führt auch dazu, dass man öfter aufwacht und sogar Albträume bekommt.

Ein weiterer Einschlafkiller ist unser Handy, Tablet oder Laptop. Generell unsere elektronischen Geräte. Die Geräte strahlen soviel Licht ab, welches uns beim Einschlafen stören kann. Bei Helligkeit wird nämlich das Schlafhormon ,,Melatonin“ nicht ausgeschüttet und wir bleiben deshalb wach. 

Außerdem halten uns auch andere Dinge wach, wie z.B. der Vollmond. Das ist zwar nur ein Mythos, doch viele Menschen sind davon überzeugt, dass sie bei Vollmond schlechter schlafen als sonst. Das Licht des Mondes kann uns natürlich wie beim Handy beeinflussen, andere Einflüsse können nicht erklärt bzw. bewiesen werden, es bleibt also ein Mythos. Es kann jedoch sein, dass wir bei Vollmond wirklich schlechter schlafen, da man an den Einfluss des Mondes auf den menschlichen Schlaf glaubt. Und manchmal reicht nur der Glaube daran. 

Quelle: Kunzmann, Katharina (2017): Ab ins Bett. Eine traumhafte Reise in die Welt des Schlafes. 1. Auflage. München: Wilhelm Goldmann Verlag. 

Tagged , .